Qualitätsmanagement Beauftragter (QMB)
 Zum Thema
> Inhouse-Seminare  
> IT-Professionals / Trainer & Coaches  
> Meister-BAföG  
> Ihr Weg zu uns  
> Kontakt zu GENIUS  

   Seminaranfrage  Seminarbuchung  zurück  

Ziel
Ausbildung und die Zertifizierung von QMFachpersonal der Qualifikationsstufe "QM-Beauftragter".


Inhalte
Einführung
  • Von der Qualitätskontrolle zum Qualitätsmanagement
  • Geschichtliche Entwicklung des Qualitätswesens
  • Qualität als Wirtschaftsfaktor / Fertigungs- u. Dienstleistungsstrukturen
  • Führung, Kunde, Mitarbeiter
  • Die Entwicklung der Norm (9001:1994 bis 9001:2008)
  • 10 Gründe für die Einrichtung eines QM-Systems
  • Entwicklung zu dezentralen Strukturen im Dienstleistungsbereich
  • Die neue DIN EN ISO 9001:2008
  • Die neue DIN EN ISO 9004:2009-12
  • Definition Qualität
Normen
  • Die Normenfamilie DIN EN ISO 9000ff und DIN EN ISO 19011
  • Zertifizierung, Aufbau des QM- System nach DIN EN ISO 9001:2008
  • Das prozessorientierte QM-Handbuch nach DIN EN ISO 9001
  • Einführung eines QMS
  • Total Quality Management (TQM)
  • Weitere QM-Modelle wie EFQM (KTQ und EPA - nur im Gesundheitswesen)
  • Qualifizierung / Zertifizierung und Re-Zertifizierung von Qualitätsfachpersonal
  • Verhaltenscodex für Zertifiziertes QM-Personal am Beispiel von CertEuropA GmbH
  • Aufgaben eines QB/BOL / relevante Normen für die Akkreditierung (45011 bzw. IOS/IEC DIS 17065 Ausgabe 05/2011, 17021, 17024 inkl. Normentwurf von Mai 2011)
  • Begriffe nach DIN EN ISO 9000:2005
Qualitätssicherung
  • Methoden und Konzepte zur Qualitätssicherung
  • Standards, Qualitätszirkel, Motivation, Beschwerdemanagement, Servicemanagement, Kundenzufriedenheit, Vorschlagswesen, Benchmarking, Integriertes Management (inkl. ISO/TS 16949, Umwelt, AS), Risikomanagement (Hinweis auf die entsprechende Norm), Verbesserungsmanagement
Statistik
  • Q7 (sieben Qualitätswerkzeuge: Ishikawa- Diagramm (Ursache-Wirkungs-Diagramm),
  • Brainstorming / Brainwriting, Paretodiagramm, Korrelationsdiagramm / Streudiagramm, Histogramm / Häufigkeitsdiagramm, Fehlersammelkarte, QRK) - ein Mix aus numerischen und nichtnumerischen Werkzeugen
  • Qualitätsverbesserung - Maßnahmen und Methoden
  • Übersicht verschiedener Werkzeuge zur Qualitätsverbesserung (wie z.B. Flussdiagramm / Flow-Chart
  • Paarweiser Vergleich)
  • Werkzeuge für nicht numerische Daten, Werkzeuge für numerische Daten (wie Verlaufsdiagramm, Kuchendiagramm, Radar- oder Spinnennetzdiagramm)
  • M 7 (sieben neue Managementwerkzeuge)
  • QFD, AQL (Annehmbare Qualitätsgrenzlage) und Poka-Yoke - Kurzinfo
  • D7 (Qualitätswerkzeuge Dienstleistungsbereich) / 8D-Verfahren / 5S Methode - Kurzinfo
Gesetze
  • Allgemeines und Produkthaftungsgesetz, Rechtliche Anforderungen an das QM-System, Spezielle Gesetze im Anwendungsbereich, Arbeitssicherheit und Datenschutz in Bezug auf die DIN EN ISO 9001, CE-Kennzeichnung
Fehlervermeidung
  • FMEA und Service- FMEA
  • Qualitätskosten, Fehlerkosten, Fehlerverhütungskosten, Prüfkosten, Fehler
Audit
  • Qualitätsaudit nach DIN EN ISO 19011 inkl. Normentwurf 07.2010
  • Definition und Auditarten (First-, Second-, Third-Party-Audits)
  • System-, Verfahrensaudit und Produktprüfung(audit) / Beispiele für Messmittel



Abschluss
Prüfung QM-Beauftragter (akkreditiertes Zertifikat)

  Dauer: 10 Tage  
  Kosten ab: Auf Anfrage  
Termine:  
       zurück nach oben